Maschinenbau/Composite-Technologien (B.Eng.) - dualer Bachelorstudiengang

Studienziel

Leichtbau und der wirtschaftliche Einsatz von innovativen Werkstoffen und Bauweisen fördern die internationale Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen nachhaltig. Ziel des Studienganges ist die Qualifizierung von Fachkräften mit soliden Maschinenbaukompetenzen, die die anspruchsvollen Problemstellungen der Faserverbundtechnologien verstehen und lösen und somit einen nachhaltigen Beitrag zum Thema Leichtbau leisten können.

Es wird ambitionierten jungen Menschen in einem viereinhalbjährigen Studienzeitraum die Möglichkeit geboten

  • den Abschluss Bachelor of Engineering zu erwerben und parallel
  • eine Abschlussprüfung gemäß Berufsbildungsgesetz (§46 BBiG) im anerkannten Ausbildungsberuf "Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik" abzulegen (optional).

Einsatzbereiche und Tätigkeitsfelder

Die Kombination von Maschinenbau, Kunststoff- und Faserverbundtechnik, Leichtbau und Klebtechnik befähigt die Absolventen zum Einsatz in einer Vielzahl von Industrie- und Dienstleistungsunternehmen des Maschinen-, Anlagen-, Fahrzeug-, Schienenfahrzeug-, Flugzeug- und Schiffsbaus und deren Zulieferern, die sich insbesondere mit der Herstellung und/oder dem Einsatz von Bauteilen aus Hochleistungsverbundwerkstoffen befassen.

Darüber hinaus werden Fachkräfte für Unternehmen ausgebildet, die innovative Technologien wie das Kleben und/oder Kunststoff/Metall-Hybridlösungen zukünftig einsetzen wollen.

Aufgrund der Spezialisierung eignen sich Absolventen besonders für den Einsatz in folgenden Tätigkeitsfelder:

  • Entwicklung und Konstruktion
  • Fertigungsleitung
  • Qualitätsmanagement

Fächer im Basisstudium

Mathematik, Technische Mechanik, Physik, Werkstofftechnik, Konstruktionsgrundlagen, Maschinenelemente, Fertigungslehre, CAD, Informatik, Elektrotechnische Grundlagen, Thermodynamik, Strömungslehre, Mess- und Steuerungstechnik, Regelungstechnik

Vertiefung Composite-Technologien

  • Grundlagen Faser-Kunststoffverbunde (FKV)(Aufbau, Eigenschaften, Fertigungsverfahren und Anwendungen von FKV, Biocomposite)
  • Kunststoffverarbeitung und -prüfung(Chemie der Kunststoffe, Kunststoffverarbeitung, Prüfung von Kunststoffen und FKV)
  • Berechnen und Konstruieren mit Faser-Kunststoffverbunden (Laminattheorie, FEM, ACP, Bauweisen, Fügetechnik, Auslegung)
  • Spezifika von Compositen (Klebtechnik, Bearbeitung, Recycling, Qualitätssicherung und Wirtschaftlichkeit von Faser-Kunststoffverbunden)
Angebotsnummer k.A.
Themenbereiche: Ingenieurwissenschaften
Maschinenbau
Termin nach Vereinbarung

Lehrform(en): Präsenzunterricht
Einzelveranstaltung
Blockveranstaltung
Vorlesung
Duales Studium
Kosten k.A.
Bildungsart Berufsbezogene Weiterbildung
Abschluss Bachelor
Voraussetzungen der Teilnahme - Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife
- Praxisvertrag mit einem Unternehmen
Hochschule Hochschule Magdeburg-Stendal
Veranstaltungsort Magdeburg
Adresse Breitscheidstraße 2, 39114 Magdeburg
Ansprechpartner Tel. (0391) 8 86 41 06
Mail studienberatung@hs-magdeburg.de
Infos weitere Informationen
Bewerbungsfrist
Bemerkungen - Regelstudienzeit: 9 Semester
- praxisintegrierender Studiengang

Zurück