Herausforderung Technik - Basiswissen für Kaufleute

Titelbild Angebotsflyer

Kaufmännische Beschäftigte arbeiten an verschiedenen Schnittstellen im Unternehmen, bei denen neben betriebswirtschaftlichen Kenntnissen auch technisches Verständnis gefordert und benötigt wird. Dieses bildet oftmals die Voraussetzung, Entscheidungen und Prozesse besser verstehen sowie Kennzahlen, Kosten und Preise besser bewerten zu können. Die Seminarreihe Herausforderung Technik – Basiswissen für Kaufleute bereitet technische Inhalte und Aspekte anhand von praxisnahen Beispielen für kaufmännische Beschäftigte und Nicht-Techniker/-innen verständlich und anwendungsorientiert auf. Sie erlangen ein solides Basiswissen über technische Zusammenhänge und gewinnen dadurch interdisziplinäres Verständnis für Ihre tagtägliche Arbeitspraxis.

SEMINAR 1: Technische Zeichnungen verstehen

INHALTE
Aufgaben und Funktionen von Techn. Zeichnungen
• Arten und Grundelemente: Skizzen, Perspektivische Darstellung, Fertigungszeichnungen
(Einzelteil- und Zusammenbauzeichnungen)
• Technische Zeichnungen als Informationsträger für Fertigung, Montage und Einkauf
(Schriftfeld und Stückliste)

Erstellen einer Technischen Zeichnung: Wie geht ein Technischer Zeichner vor?
Technische Angaben in Zeichnungen
• Zeichnungsnormen
• Ansichten und Schnitte
• Normgerechte Maßeintragung

Werkstückdetails sowie Mitnehmer- und
Verbindungselemente
 
Praktische Übung zum Zeichnungslesen anhand von
(Praxis-)Beispielen, die gern mitgebracht werden können.

SEMINAR 2: Werkstofftechnik & Werkstoffauswahl 

INHALTE
Grundlagen der Werkstofftechnik
• wichtige Begriffe und Kennwerte
• Eigenschaften, Unterschiede von Werkstoffen
• Kriterien für die Werkstoffauswahl

Einteilung und Anwendungen von Werkstoffen
• Einteilung von Werkstoffen
- metallische Werkstoffe: Eisenwerkstoffe, Nichteisen-Werkstoffe
- nichtmetallische Werkstoffe: Kunststoffe, Glas, Keramik
- Verbundwerkstoffe
• Wirtschaftliche Aspekte
• Anwendungsmöglichkeiten

Werkstoffprüfung
• Begriff, Aufgaben
• Prüfverfahren
- mechanische Verfahren: Härteprüfung, Zugversuch, Druckversuch
- zerstörungsfreie Verfahren: Ultraschall, Magnetische Prüfverfahren

Seminar 3: Fertigungstechniken: Ur- und Umformen

INHALTE
Grundlagen der Fertigungstechnik
• Aufgaben der Fertigungstechnik
• Einordnung des Ur- und Umformens
• Fertigungsverfahren: spanende und spanlose
Bearbeitung, Oberflächenbehandlungen, Rapid/
Virtual Prototyping, 3-D-Druck

Einführung in die Qualitätssicherung
• Definition Qualitätsbegriff
• Rechtliche Hintergründe: Haftung,
Gewährleistung
• Instrumente, Methoden, Vorgehensweisen

Energieeffizienz in der Fertigungstechnik
• Hintergrund und Motivation

4.0 in der Gießereitechnik
• Kurze Erläuterung Industrie 4.0
• Bedeutung für Unternehmen

ZEIT:Seminar 1 27. Januar 2017, 10.00 - 17.00 Uhr und 28. Januar 2017, 9.00 - 13.00 Uhr Seminar 2 17. Februar 2017, 10.00 - 17.00 Uhr Seminar 3 17. März 2017, 10.00 - 17.00 Uhr

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Angebotsflyer!


Auf www.weiterbildung-magdeburg.de finden Sie weitere Weiterbildungsangebote der Magdeburger Hochschulen.

Angebotsnummer k.A.
Themenbereiche: Elektro- und Informationstechnik
Ingenieurwissenschaften
Maschinenbau
Technik
Termin nach Vereinbarung

Lehrform(en): Präsenzunterricht
Einzelveranstaltung
Veranstaltungsreihen
Kosten 1005 EUR für die gesamte Modulreihe
Bildungsart Berufsbezogene Weiterbildung
Abschluss Teilnahmebescheinigung
Voraussetzungen der Teilnahme Die Seminarreihe richtet sich an Fach- und Führungskräfte in kaufmännisch/betriebswirtschaftlichen Bereichen, technikinteressierte Beschäftigte aus nicht-technischen Bereichen, Auszubildende

Hochschule Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Veranstaltungsort Magdeburg
Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung, „Alte Hafenmeisterei“, Niels-Bohr-Str. 1, 39106 Magdeburg
Adresse Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung
Ansprechpartner Ina Sell
Tel. 0391 886-4495
Mail ina.sell@ovgu.de
Infos weiter >>
Bewerbungsfrist
Bemerkungen Die Module sind einzeln buchbar.

Zurück